Wir bieten aufgrund unserer schönen abgelegenen Lage

KEINEN VERKAUF

aus der Backstube an!

Wir sind auf allen Märkten zugegen

 

 

 Natürlich verschicken wir auch eine kleine Auswahl an Broten mit guten Lagereigenschaften und sind  für Extra-Wünsche offen.



WESER-KURIER Edition: Genuss regional

Wir sind mit dabei - einKlick auf's Bild führt Euch zum WK-shop


 

 Jetzt Zeit für Zwetschgen, Pflaumen und anderes Steinobst

 

 Und ab Anfang September


Das beliebteste Brot ist aktuell

(immernoch) unser

Hoffentlich dürfen wir das weiterhin so nennen:

Nicht erst seit gestern geht das Münchner Unternehmen Ludwig Stocker Hofpfisterei mit  Unterlassungansprüchen gegen Bäckereien vor. Und doch bewerben noch immer einige Bäcker ihre Produkte mit dem Wort Sonne – einem von der Hofpfisterei markenrechtlich geschützten Begriff.

So pries Beispiel bei Josef Pretzner, Inhaber der Bäckerei Pretzners in Reit im Winkl (Gemeinde in Bayern), ein Brot namens Sonnenkorn auf seiner Firmenwebsite an. Der Bäcker hatte aufgrund der Unterlassungsforderung, die die Hofpfisterei erhob, eine Woche Zeit, das Brot von der Website zu entfernen und für die Anwaltskosten in Höhe von 800 Euro aufzukommen. Darüber berichtete die Nachrichtenseite chiemgau24.de, die mit Pretzner sprach. „Wissen Sie, der Witz an der Sache ist ja: Das Brot haben wir ja eigentlich schon seit zwei Jahren nicht mehr im Angebot. Nur auf der Website hatten wir vergessen es zu entfernen“, erklärt der Bäcker. Er habe die Strafe inzwischen bezahlt und hoffe nun, dass die Sache damit erledigt sei. „Die hätten mich doch nur einmal kurz anrufen oder eine Mail schreiben können. Schon hätte ich das raus genommen.“


Mach sich ein Jede*r dazu seine Gedanken... wir backen derweil !


 Jetzt gibt's auch

(wenn's die Zeit zulässt)

Dinkel-"Seelen"

Der weiche über 17 Stunden geführte Teig erfordert viel Erfahrung und handwerkliches Können und selbstverständlich kann keine Maschine den Seelenteig weiterverarbeiten.

 

 und immer mal wieder

kreative Variationen

Zum Beispiel:

 

espresso especiale

(Nein, nicht Kermit hat Modell gestanden)

gerade auch Dartois

oder herzhaft

unser Ofenrahmstrudel

Rahm-Sauerkraut im Blätterteig mit Apfel und Zwiebeln



Immer mal wieder abwechslungsreich:

Gateau Sainte-Maure mit edlem französichen Ziegenkäse und Birnen

Brioche mit Waldbeeren und in Honig eingelegtem Rosmarin

Forêt Noir mit bestem Bio-Kirschwasser

  Bunte Beete Pastete mit Ziegenkäse und Sahne-Meerrettich


"handcraftet"

Unsere Kekse

werden alle händisch geformt, geschnitten, gebacken und verpackt. Deshalb sind auch nicht immer alle Sorten vorrätig - sondern eben nur, wenn's die Zeit erlaubt.

Der Versuch unsere Keksverpackung von PP (Polypropylen)

auf Zellglas (Zellulose) umzustellen ist leider etwas überhastet

von Statten gegangen und damit gnadenlos gescheitert. 

Die Kekse ziehen mit der Zeit Luftfeuchtigkeit und werden darin "weich".

Das ist besonders bei den aufwändig doppelt gebackenen Cantuccini ärgerlich.

Wir entschuldigen uns und bitten um Nachsicht.

Für unsere Umwelt wäre es schön gewesen,

dem gewohnten Genuß ist es eher abträglich.


Frische Nudeln gibt's (fast) immer in der ersten Woche des Monats bei uns.

Verschiedene Sorten an der Luft getrocknete Pasta halten wir für Euch immer vorrätig.


Nicht nur zur Grillsaison unsere Kartoffelschleife mit Süßkartoffeln und in Olivenöl gebratenen Schalotten

vegan

Kartoffelschleife

STEINOFEN